Neuigkeiten / News

Energie- und Heizkosten

Liebe Mieter und Mitglieder,

aufgrund der Auswirkungen der Sanktionen und des Krieges in der Ukraine sind die Preise für Energie- und Heizkosten stark angestiegen.
Diese Preissteigerungen führen dazu, dass sich, entsprechend der vertraglich vereinbarten Preisanpassungsmechanismen, auch Ihre Kosten für die Lieferung von Wärme deutlich erhöhen.
Auf Basis der bisher vereinbarten Abschläge im Verhältnis zu den absehbaren, tatsächlichen Wärmekosten, ergibt sich für das Abrechnungsjahr 2022 damit ein erheblicher Fehlbetrag, sodass jeder mit erheblichen Nachzahlungen rechnen muss. Maßgeblich für die Erhöhung sind die zu erwartenden Betriebskosten für das Jahr 2023.
Bei der Bemessung der Erhöhung der Gaskosten wurde die steigende CO2 –Abgabe von 30 Euro/Tonne im Jahre 2022 bis auf 45 Euro/Tonne im Jahre 2025 mit eingerechnet, welche voraussichtlich auch für Bestände mit Fernwärmeversorgung anfallen wird.
Auf der Grundlage der monatlichen Verbrauchsinformationen von MINOL kann jeder Mieter sein bisheriges Verbrauchsverhaltens analysieren und Einsparpotentiale ermitteln.
Die im Rahmen der aktuellen Betriebskostenabrechnung durchgeführte Anpassung der Vorauszahlungen im Monat September 2022 ist nach aktuellen Informationen für das Jahr 2023 schon nicht mehr ausreichend.
Entsprechend den Abschlagsforderungen der Versorger werden die Vorauszahlungen in 2023 nochmals um 40 bis 75 Prozent steigen. Das heißt, dass die Heizkosten 3 Euro pro Quadratmeter erreichen werden.

Bei der Ermittlung der prognostizierten Kosten kann in Abzug gebracht werden ein Pauschalbetrag in Höhe von 2 bis 3 % der Kosten für voraussichtliche mieterseitige Energiesparmaßnahmen.
Diese können in einer Reduzierung der Raumtemperatur um einige Grad oder dem Heizen nur der intensiv genutzten Räume oder der Einsparung von Warmwasser bestehen.

Da dies aber die Kostensteigerungen keinesfalls ausgleicht wird zur Vermeidung von hohen Nachzahlungen eine freiwillige Erhöhung der Anpassung der Betriebskostenvorauszahlungen empfohlen.
Daneben empfehlen wir allen Mietern sich zu informieren, ob Sie nach dem neuen Entlastungspaket Anspruch auf Unterstützungsleistungen haben und diese umgehend zu beantragen.

Dazu kann jeder Mieter der Genossenschaft formlos eine Mitteilung zusenden.

zur Newsübersicht

Aktuelle Events & Termine

Dezember 2022
Mo. 05.12.22
14:00 - 16:00
Spiel & Spaß mit Romméfreunden  
Mo. 05.12.22
16:30 - 18:00
Stadtfelder Kindertreff  
Di. 06.12.22
14:00 - 16:00
Klönnachmittag mit Handarbeiten  
Mi. 07.12.22
14:00 - 18:00
Kreativnachmittag  
Do. 08.12.22
12:00 - -
Gemeinsames Mittagsessen: Es wird um Anmeldung gebeten.  
Do. 08.12.22
15:00 - 17:00
Nähen & Handarbeiten  
Mo. 12.12.22
14:00 - 16:00
Spiel & Spaß mit Romméfreunden  
Mo. 12.12.22
16:30 - 18:00
Stadtfelder Kindertreff  
Di. 13.12.22
14:00 - 16:00
Klönnachmittag mit Handarbeiten  
Mi. 14.12.22
14:00 - 17:00
Gesprächskreis "Altes Magdeburg", Thema: Fürstenwall & Möllenvogtei  
Do. 15.12.22
15:00 - 17:00
Nähen & Handarbeiten  
Fr. 16.12.22
16:00 - 18:00
Chor  
Mo. 19.12.22
14:00 - 16:00
Spiel & Spaß mit Romméfreunden  
Mo. 19.12.22
16:30 - 18:00
Stadtfelder Kindertreff  
Di. 20.12.22
14:00 - 16:00
Klönnachmittag mit Handarbeiten  
Mi. 21.12.22
9:00 - 12:00
Stadtfelder Frühstückstreff